18Mai

Jugend Duathlon Deutsche Meisterschaft in Cottbus

Die diesjährige Deutsche Duathlon Meisterschaft fand am 3. Mai in Cottbus statt.
Von den SG Wasserratten Norderstedt starteten Josefine Grube, Jugend A und Lasse Wischmann, Jugend B. Im folgenden ein kurzer Bericht eines Nicht-Triathleten.

Am Freitag ging es los und wir starteten Richtung Cottbus. Die Autobahn war zum Glück frei und wir erreichten ohne Staus oder sonstige Verzögerungen um 10 Uhr abends Cottbus. Noch kurz eine Kleinigkeit gegessen und dann ab ins Bett.

IMG_0442
Das Frühstücksbuffet sah sehr lecker aus, aber Josi und Lasse konnten vor dem Wettkampf natürlich nicht so zuschlagen. Also für die beiden ein wettkampfoptimiertes Frühstück und los. Das Gelände rund um den Veranstaltungsort ist weiträumig abgesperrt und wir müssen erstmal den richtigen Parkplatz finden. Nach ein bisschen links und rechts geschafft. Puh, ganz schön weit weg vom Startbereich. Lasse startet ja zuerst und so langsam müssen wir uns sputen. Anmelden, Einchecken, Aufwärmen braucht halt seine Zeit.
Das Wetter spielte zum Glück halbwegs mit. Obwohl einem die Wolken über dem Kopf hingen und es mit knapp 11 Grad recht kalt war blieb es zum Glück trocken.

IMG_0445

Beim Einchecken bekommen wir mit, dass die SHTU Kaderathletin Mara, die Josi und Lasse, die ja beide ebenfalls im SHTU Kader sind, kennen, vor uns Probleme mit der Ablauflänge hat und die Zulassung ihres Fahrrads von den Kampfrichtern abgelehnt wird. Das ist natürlich sehr ärgerlich und es fließen die Tränen bei Mara. Josi als erfahrene Wettkämpferin hat aber sofort eine Idee, wie die Situation gerettet werden kann. Es muss ja „nur“ das Hinterrad gegen eines mit dem richtigen Jugend B Ritzelsatz ausgetauscht werden. Tja, aber woher jetzt ein Hinterrad nehmen, dass niemand braucht? Aber auch hierfür hat Josi die richtige Idee und es wird der Plan beschlossen, dass Hinterrad von Lasse zu nehmen und in dem kurzen Zeitraum zwischen Lasse’s Wettkampf und Mara’s Start zu nutzen,  um die Hinterräder auszuwechseln. Als Lasse sein Rad  abstellte und zu seinem 2. Lauf startete, wurden die Hinterräder unter Hochdruck in der Wechselzone getauscht. Natürlich mit Zustimmung der Wettkampfrichter. Das war schon Dramatik und es hat super geklappt. Mara hatte dann einen erfolgreichen Wettkampf, in dem sie 5. wurde.
Das war schon imponierend, wie Josi das gemanagt und dafür gesorgt hat, dass ihre Kaderkollegin an den Start gehen konnte. Für mich war das schon mal der erste Titel für Josi.

Um 9:00 Uhr startete der Jugend B Wettkampf von Lasse. Zum Start wird die Deutschland Hymne gespielt. Daran muss man sich auch erstmal gewöhnen.

IMG_0074

Vom Start weg ist er im vorderen Mittelfeld und Lasse kommt nach zwei Runden um den See als 12. in die Wechselzone. Der Wechsel klappt sehr gut und er kann in der Wechselzone 3 Plätze gutmachen. Zur Spitzengruppe ist zwar ein deutlicher Abstand aber Lasse ist in der zweiten Radgruppe. Die Radstrecke mit 2 Wendepunkten und einer langgezogenen Steigung und tlw. Gegenwind verlangt ihm dann fast alles ab. Durch einen Fahrfehler an einem der Wendepunkte verliert er kurzfristig den Anschluss an seine Radgruppe, kann sich aber mit einer Energieleistung wieder herankämpfen.

140503_091522_PB3_1810

Als 9. startet er auf die zweite Laufstrecke und kommt auch als 9. ins Ziel.

140503_093442_PB3_2015

Für Lasse ist das bei der ersten Teilnahme an einer deutschen Meisterschaft eine sehr gute Platzierung und er kann schon mal mit der Regeneration beginnen.

Noch ein paar Fakten zum Jugend B Wettbewerb:
23 Starter, 2,3km Lauf/11,7km Rad/1,0km Lauf

 

Für Josie wird es langsam ernst und ihr Wettkampf startet um 11:00 Uhr. Josi startet in dem gemeinsam durchgeführten Wettkampf von Jugend A und Juniorinnen. Obwohl somit auch viele ältere Juniorinnen in dem Teilnehmerfeld sind, zählt Josi von Anfang an zu den Führenden und kommt nach dem ersten Lauf in der Spitzengruppe in die Wechselzone.

IMG_0075

In einer 3er Radgruppe geht es auf die Radstrecke. Leider stürzt eine Athletin und Josi und die verbleibende Konkurrentin teilen sich von da an die anstrengende Führungsarbeit. Gemeinsam mit Josi’s Eltern, ihrer Schwester und Freundin feuert eine kleine Fangruppe Josi engagiert an. Josi als Jugend A Starterin muss ja schon 20,1 km Rad fahren und die Strecke mit Gegenwind und Steigung verlangt ihr einiges ab.

IMG_0076

Als Führende geht Josi auf die Laufstrecke und wird erst kurz vor dem Ziel von ihrer Kontrahentin überholt, die jedoch schon eine Altersklasse (Juniorinnen) höher ist.

Josi2-Cottbus

Das war wirklich ein spannender Wettkampf und alle sind glücklich, dass Josi es wirklich geschafft hat.

Sie ist Deutsche Duathlon Meisterin Jugend A.

Was für ein toller Titel und was für ein tolle Leistung!

Josi3-Cottbus

Noch ein paar Fakten zum Jugend A Wettbewerb:
9+4 Starterinnen, 3,3km Lauf/20,1km Rad/1,7km Lauf

 

Das war’s. Um 14:00 Uhr treten wir glücklich und zufrieden die Heimreise. Es war ein schönes Wochenende mit allem was der Triathlon Sport zu bieten hat.

 

Gruß
Olaf Wischmann